Was ist Entwicklung?

Menschen entwickeln sich. Unser Bewußtsein wird immer umfassender. Dabei verändern sich unsere Einstellung zum Sinn unseres Lebens, die Ziele, auf die wir uns ausrichten und deren Wichtigkeit für uns. Es verändert sich die Art und Weise, auf die wir uns selbst und die Welt erfahren und wie es sich anfühlt, „in der Welt“ zu sein. Damit verändern sich auch unser Denken und Handeln, wie wir in Beziehung treten mit der Welt, mit den Dingen, mit den Menschen, mit uns selbst.

Horizontale Entwicklung

Üblicherweise, wenn von “Entwicklung” die Rede ist, wie z. B. in dem Begriff “Personalentwicklung”, ist damit der Erwerb neuen Wissens und die Erweiterung der Kompetenzen einer Person gemeint, z.B. kommunikative Kompetenzen oder betriebswirtschaftliches Wissen. Streng genommen ist dies nicht “Entwicklung”, sondern eher “Lernen”, wir sprechen hier auch von “horizontaler Entwicklung”, weil die grundsätzlichen Sichtweisen auf sich selbst und die Welt sowie die darauf basierende “Handlungslogik” der betreffenden Person gleich bleiben.

Vertikale Entwicklung

Vertikale Entwicklung hingegen bedeutet eine Transformation. Weltsicht und Selbstverständnis ändern sich qualitativ. Es ändert sich die Art und Weise wie jemand aus der eigenen Erfahrung Bedeutung bildet, wie er versteht und damit wie er handelt, interagiert und an komplexe Aufgaben herangeht. Diese vertikale Entwicklung verläuft in qualitativen Sprüngen – Entwicklungsstufen.

Verorten Sie sich neu!